Mit hochwertiger Bettwäsche durch die kalte Jahreszeit 3


Bettwäsche

Jetzt wird’s kalt – die Blätter fallen von den Bäumen, der Wind schießt durch die Gegend und es wird langsam echt kalt. Wir sind im Herbst angekommen und das Wetter wird so langsam ungemütlich. Da hilft nur noch eins, dick in Klamotten einpacken und hoffen, dass es nicht anfängt zu regnen, denn keiner möchte unterwegs gerne frieren. Nach einem anstrengenden Tag möchte man nur noch nach Hause, ein wenig ausruhen und das im gemütlich kuscheligem Zimmer. Damit das Zimmer auch gemütlich bleibt und man gut schlafen kann, gibt es einige Tipps.
Die richtige Bettwäsche macht den Unterschied. Wer sich keine für kalte Jahreszeiten angemessene Bettwäsche holt, holt sich nachts vielleicht nicht genug guten Schlaf. Viele Leute werfen einfach ein oder zwei Decken mehr ins Bett, um sich warm zu halten. Das ist aber nicht optimal, da man unter den ganzen Decken schnell anfängt zu schwitzen und somit auch schnell Schweißgeruch entsteht. Hochwertige Bettwäsche hat den Vorteil, dass sie atmungsaktiv ist und so das Schwitzen im Schlaf verhindert. Trotzdem hält sie einen warm und ist kuschelig. Stoffe wie Flanell, Mako-Satin, Linon und Jersey eignen sich perfekt für deine Bettwäsche in den kalten Jahreszeiten.
Wer sein Zimmer generell als zu kalt empfindet, kann ein bisschen was mit der Heizung probieren. Dreht sie nur so weit auf, dass sie konstant auf Dauer die richtige Wärmezufuhr liefert. Wer die Heizung komplett aufdreht um es schnell ein wenig wärmer zu haben, hat sein Ziel zwar erreicht, hat aber auch ein höheren Stromverbrauch und schlechte Luft im Zimmer. Die schlechte Luft haben leider Viele, doch auch da kann man was gegen tun. Es reicht das Fenster 3 bis 5 Minuten lang komplett zu öffnen, wenn die Tür auch offen ist. Der entstehende Durchzug wechselt einmal die komplette Luft und es ist wieder genug Sauerstoff zum atmen da. Das Fenster den ganzen Tag auf Kipp zu lassen ist nicht gerade von Vorteil, denn so ist es abends im Zimmer genau so kalt wie draußen und wer zusätzlich noch die Heizung ständig anlässt, kann sich am Ende des Jahres auf eine nette Kostensumme freuen.
Wem immer noch nicht warm genug ist, sollte etwas Heißes trinken. Ein Kakao oder ein Tee eignen sich gut, um Wärme von innen aufzunehmen. Ein warmes Gefühl im Bauch verbreitet sich schnell im Körper und gibt einem ein Wohlgefühl. Außerdem sollte man sich immer gut satt essen, da ein gestärkter Körper besser gegen Kälte ankommt, als ein hungriger.


Über Karsten Graumann

Mein Name ist Karsten Graumann und ich beschäftige mich beruflich und natürlich auch gern privat mit dem Thema Einrichten und Lifestyle. 1998 begann meine berufliche Laufbahn in der Möbelbranche in einem Oldenburger Möbelhaus. Wie die Branche so habe auch ich viele Veränderungen erleben dürfen, aber eines sind wir uns dabei geblieben - treu.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments links could be nofollow free.

3 Gedanken zu “Mit hochwertiger Bettwäsche durch die kalte Jahreszeit

  • Hansa

    Was auch ganz nett ist, sind die Wärmematten die dieses Jahr total im Trend sind.
    Einfach die Wärme-Matte 10 Minuten bevor man ins Bett geht auf drehen und dann in ein warmes Bett rein steigen.

    Günstig + schnell für die kalten Füße.